Schulstart Donnerstag, 27. August 2020

Zum Schulstart von Donnerstag, 27. August 2020 um 08:20 Uhr besammeln sich die Schülerinnen und Schüler der neuen 9H klassenweise in der Aula, diejenigen der 10H und 11H direkt im Klassenzimmer. Ab 10:20 Uhr erfolgt Unterricht nach Stundenplan (inkl. Wahl- und Freifächer).

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern einen guten Start ins neue Schuljahr. 

Anbetracht der besonderen Lage einige zusätzliche Informationen:

Es kehrt wieder eine «gewisse» Normalität zurück. Die Schülerinnen und Schüler der obligatorischen Schule, insbesondere jene der tieferen Klassen, sollen sich möglichst normal im Klassenverbund, auf dem Schulweg und den Pausenplätzen verhalten und bewegen können. An den Orientierungsschulen werden einige Vorkehrungen, wie gestaffelte Pausen oder die Nutzung grösserer Räume, so weit wie möglich beibehalten. Zusätzliche Vorsichtsmassnahmen werden für den Unterricht in Hauswirtschaft , Musik sowie Sport und Bewegung getroffen. Zwischen Erwachsenen sowie Erwachsenen und Schülerinnen/Schülern muss ein Abstand von 1,5 Metern gewahrt werden. Die allgemeinen Verhaltens- und Hygieneregeln gelten weiterhin: Waschen oder Desinfizieren von Händen, Oberflächen und heiklen Stellen, regelmässiges Lüften der Räumlichkeiten. Für die Schülerinnen und Schüler wird das Tragen einer Maske nicht empfohlen.

Die Schülerinnen und Schüler ab 12 Jahren müssen in den öffentlichen Verkehrsmitteln eine Hygienemaske tragen, bei den Schülertransporten sind sie hingegen nicht dazu verpflichtet. Die Beschaffung der Hygienemasken für den öffentlichen Verkehr (ÖV) liegt in der Verantwortung der Eltern.


Das Mischen von Schülerinnen und Schülern aus verschiedenen Klassen, zum Beispiel für Wahlfächer oder für den Sport, ist ebenso möglich wie die Rückkehr zugelassener externer Personen in den Unterricht und bei besonderen schulischen Aktivitäten wie Lagern, Schulreisen oder Themenwochen. Ausflüge und Studienreisen ins Ausland sind jedoch während des ganzen Schuljahres verboten. 

Besonders gefährdete Schülerinnen und Schüler mit entsprechendem ärztlichem Zeugnis können auf Wunsch den Fernunterricht fortsetzen.