Verschärfte Schutzmassnahmen ab 22. Februar 2021

Verschärfte Massnahmen zur Eindämmung der COVID-19-Pandemie an den obligatorischen Schulen vom 22.2. bis 1.4.2021:
Die Klassendurchmischung wird auf ein Minimum reduziert und somit fallen alle Wahl- und Freifächer sowie der Religionsunterricht aus. Auf Wunsch der Eltern können die Schülerinnen und Schüler während dieser Zeit in der Schule beaufsichtigt werden. Die Pausen finden gestaffelt und der Sportunterricht in der Stammklasse statt (vgl. auch Elternbrief DOA vom 10.2.2021).